Drei Rinderfilet Steaks mit Pfeffer und Salz

Fleischerei Münch

Die Fleischerei Münch ist ein seit 1902 bestehendes Familienunternehmen, das heute von Andreas Münch in vierter Generation geleitet wird. Während sich der Stammsitz der Fleischerei in Lommatzsch befindet, gibt es ebenfalls Filialen in Meißen sowie Radebeul Ost und West.

Traditionell, aber modern

Seit ihrer Gründung steht die Fleischerei Münch für Qualität und Frische. Ganze 95% der angebotenen Waren werden im Herzen der Lommatzscher Pflege von dem Unternehmen selbst hergestellt, wobei auf die Kombination aus ehrlicher Handarbeit und moderner Maschinen gesetzt wird. So werden durch besondere Wertschätzung der Lebensmittel und Familienrezepturen einzigartige Produkte kreiert

Nachhaltig, regional & 100% artgerechte Haltung

Der Erfolg des Unternehmens ist auf ihre Firmenphilosophie zurückzuführen: regional, nachhaltig und 100% artgerechte Haltung. Zur Unterstützung regionaler Kleinbetriebe und für kurze Transportwege bezieht die Fleischerei Münch ihre Fleischwaren von umliegenden Landwirten. Ebenso sehr am Herzen liegt dem Unternehmen eine artgerechte Haltung der Tiere. Aus diesem Grund werden seit Herbst 2018 jeden zweiten Donnerstag des Monats Fleischspezialitäten vom Hereford Elbweiderind angeboten. Die Rinder leben an den Elbauen bei Torgau ganzjährig auf einer rund 250 Hektar großen Weidefläche mit viel Bewegung und Auslauf. Nicht nur die Haltungsform kommt der Tiergesundheit zugute, sondern auch die Fütterung mit Weidegras, Wiesenkräutern und Heu. Dadurch wird die Widerstandsfähigkeit der Rinder gefördert und das Ergebnis ist gesundes, vitaminreiches Fleisch ohne Rückstände von Hormonen und Antibiotika. 

Fleischsommelier Max Münch beim Garnieren

Max Münch - der Fleischsommelier

Der Jungunternehmer Max Münch ist seit 2015 in fünfter Generation im Familienunternehmen der Fleischerei tätig. Sowohl sein absolvierter Fleischermeisterabschluss als auch sein Erstberuf als Koch und die damit einhergehenden Erfahrungswerte bringen neue Kenntnisse und Schwung in die Fleischerei, wovon vor allem das zweite Standbein des Unternehmens—der Partyservice—sehr profitiert. Max Münchs Wissen und Leidenschaft zu seinem Beruf teilt er in Seminaren, Workshops und Live Cooking Events.

Tagliatelle mit Rucola Pesto und Rinderfilet

Nudeln mit Rinderfilet und Rucola Pesto ist etwas für echte Gourmets! 

Das zarte Rinderfilet von der heimischen Färse passt perfekt zu den Tagliatelle mit frischem Pesto.

Rezept

Für circa 2 Personen


Zutaten:

eine Schalotte
eine Knoblauchzehe
1 TL Butter
eine handvoll Rucola
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

1.

Rinderfilet und sonnengetrocknete Tomaten in feine Streifen schneiden, die Schalotte und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze die Tomaten, Zwiebel und Knoblauch anbraten.

2.

Tagliatelle in Salzwasser bissfest kochen und anschließend in die Pfanne zu den Tomaten geben, etwas Wasser bei Seite stellen.

3.

Bratöl mit Ghee erhitzen und die Rinderfiletstreifen kurz von allen Seiten scharf anbraten, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

4.

Tagliatelle mit 3–4 TL Rucola Pesto, Tomaten, Zwiebel und Knoblauch vermengen, für besonders cremige Pasta gibt man gern noch einen TL Butter und etwas Nudelwasser dazu.

5.

Tagliatelle nun mit etwas frischen Rucola, Grana Padano D.O.P und den Rinderfiletstreifen anrichten

Rinderfilet mit Kartoffel Nockerl und frischem jungen Spinat

Rezept

Für circa 2 Personen


Zutaten:

200g frischer junger Spinat
200g Kartoffel Nockerl
20g Knoblauch fein gewürfelt
40g Zwiebeln gewürfelt
Thymian
Butter
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

1.

Das Rinderfilet mit Salz und Pfeffer würzen und danach von beiden Seiten ca. 2 min anbraten.

2.

Den vorgeheizten Backofen auf 160 Grad Celsius stellen. Das angebratene Rinderfilet nun mit einer Zerdrückten Knoblauchzehen, etwas Thymian und einem kleinen Stück Butter garnieren und für ca. 8 min. in den Ofen schieben. (Medium)

3.

In der Zwischenzeit die Nockerl in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl goldbraun anbraten. Nockerl aus der Pfanne nehmen und in einem hitzebeständigen Gefäß mit zu dem Rinderfilet in den Ofen stellen.

4.

Die Pfanne nun mit einem Stück Küchen Papier leicht reinigen und jetzt den gewürfelten Knoblauch und die Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen.

5.

Den gewaschenen und trocknen Spinat mit anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen.

6.

Serviervorschlag: Den Spinat in die Tellermitte geben und die Nockerl ringsum verteilen. Jetzt das Rinderfilet auf das Spinatbett setzen und noch einmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen.